Presseportale: Wissen Sie, welche wirklich gut sind?

Presseportale

Presseportale

unabhängige Beratung und Full Service

 

Welche Arten von Presseportalen gibt es?

Bei den Presseportalen sind grundsätzlich zwei Arten zu unterscheiden: Zum einen sind damit kostenfreie Presseportale gemeint, bei denen jeder einen Account anmelden und Pressemitteilungen auf der Online-Plattform veröffentlichen kann. Zum anderen sind es die Online- und Recherche-Portale von kostenpflichtigen Themen- und Newsdiensten.

Nicht selten geht es bei der Streuung in kostenfreie Presseportale um Schnelligkeit: Über eine Schnittstelle lässt sich eine Pressemitteilung halbautomatisiert in etwa siebzig freie deutschsprachige Presseportale gleichzeitig übermitteln. Redakteure oder Multiplikatoren lassen sich auf diese Weise zwar kaum erreichen – aber die Sichtbarkeit des Themas im Internet steigt.

Die Pressemitteilungen veröffentlichen die freien Presseportale mit einem Bild oder anderem Anschauungsmaterial, wenn man ihnen solches mit dem Text zusammen übermittelt. Zu guter Letzt wird die Pressemitteilung an zahlreiche deutschsprachige RSS-Verzeichnisse übermittelt sowie an Social Media wie Twitter und Facebook. Die Meldungen veröffentlichen können Auftraggeber zu überschaubaren Kosten ab nur 59 Euro – auf Wunsch erhalten sie einen ausführlichen Veröffentlichungs- und Linkreport.

 

Gibt es internationale kostenlose Presseportale?

Kostenlose Presseportale gibt es nicht nur in Deutschland, vielmehr stehen in vielen Ländern und Sprachräumen entsprechende Angebote bereit. Auch über die bereits erwähnte Schnittstelle zur halbautomatisierten Verbreitung werden Presseportale erreicht, die auf den gesamten DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausgelegt sind. Daneben lassen sich auf Wunsch etliche internationale kostenlose Presseportale mit englischsprachigen Pressemitteilungen bestücken. Selbst einige Varianten mit überwiegend regionaler Bedeutung sind verfügbar, die sich zum Beispiel für Mitteilungen zu Events und Veranstaltungen eignen.

 

Wie sind die Erfahrungen mit kostenlosen Presseportalen?

Kostenlose Presseportale sind nach wie vor ein Gegenstand des Interesses, wenn es um mehr Sichtbarkeit im Internet und SEO-Effekte geht. Um das Optimum dabei herauszuholen und sich unter Umständen nicht selbst zu schaden, ist die breite Streuung von Duplicate Content – denn um solchen handelt es sich ja – nicht unbedingt empfehlenswert. Aufwendiger, aber wirksamer ist es, nur die besten kostenfreien Presseportale mit Pressemeldungen zu bestücken, und zwar mit jeweils individuellen Textvarianten (Unique Content) einschließlich Verlinkung.

Es gibt sehr viele und sehr unterschiedliche Presseportale – einige sind spezialisiert auf bestimmte Themenbereiche, einige bieten zudem kostenpflichtige Zusatzservices an. Wenn ein Unternehmen eine Pressemitteilung mit gutem Effekt in Presseportale einstellen und den Aufwand gering halten möchte, sollte es gezielt nur besonders gut genutzte auswählen. Doch welche genau sind empfehlenswert?

Das bedeutendste Presseportal von allen freien Portalen ist OpenPR. Meldungen müssen den professionellen Ansprüchen der Betreiber genügen und dürfen auf keinen Fall werblich formuliert sein. Darüber hinaus ist das Ausfüllen aller Formularfelder Voraussetzung für die Akzeptanz einer Mitteilung. Weitere zeitunabhängige Empfehlungen im Hinblick auf kostenfreie Portale sind an dieser Stelle kaum möglich, da sich das Ranking kontinuierlich ändert.

 

Was sind kostenlose Presseportale und gibt es einen Unterschied zu den bezahlten?

Kostenlose Presseportale spielten bis in die frühen 2010er Jahre hinein eine durchaus beachtenswerte Rolle dabei, Inhalte im Internet zu streuen. Sie stehen jedem ohne Bezahlung offen – allerdings sind kostenfreie Presseportale durch Google-Updates inzwischen weitgehend bedeutungslos geworden. Im Unterschied dazu ist die Vielzahl professionell betriebener kostenpflichtiger Presseportale zu sehen, über die Unternehmen zu moderaten Kosten ihre Meldungen an mehrere tausend Journalisten und Multiplikatoren eines Themenbereichs verbreiten können.

Leider fällt es ohne tiefere Kenntnis der Anbieterlandschaft und der relevanten Bewertungskriterien schwer, die hochwertigen und seriösen Anbieter von denen zu trennen, die haltlose Versprechungen machen und deren Nutzung sich teilweise sogar negativ auf das Google-Ranking auswirken kann.

Grundsätzlich empfehlen sich die Presseportale, die einem der etablierten Nachrichtendienste angeschlossen sind, aber auch hier gibt es Unterschiede. Diese sind vor allem dann von Bedeutung, wenn es für ein Thema mehrere Spezialanbieter gibt, die sich in erfolgskritischen Nuancen unterschieden. Welcher Dienst hat die bessere Abdruckrate? Wie gut ist die Zusammenarbeit mit den Redaktionen tatsächlich? Wie hoch ist der Anteil der nicht-journalistischen Multiplikatoren?

 

Ihre persönliche Liste für kostenlose Presseportale und Newsdienste

Das Team von Presseverteiler.de kennt die Anbieterlandschaft der Presseportale und Newsdienste seit über 15 Jahren. Nutzen Sie unsere große Erfahrung und vermeiden Sie teure Fehler bei der Auswahl von Presseportalen. Denn nichts ist teurer als eine schlecht genutzte Chance, die nicht wiederkommt – wir sind dafür da, Ihrer Meldung die Reichweite und Aufmerksamkeit zu verschaffen, die sie verdient hat.

Aufgrund der guten Agenturkonditionen, die wir als langjährig aktiver Spezialist erhalten, können wir Sie kostenfrei beraten und Ihre Buchung in der Regel zum Originalpreis des jeweiligen Anbieters annehmen.

 

Ihre Vorteile:
  • Sie erhalten alle Leistungen zum Originalpreis des Anbieters
  • Unsere Spezialisten übernehmen sicher und zuverlässig die komplette
  • Abwicklung für Sie
  • Wir bewahren Sie vor unnötigen teuren Zusatzoptionen
  • Unabhängige Beratung und professionelles Korrektorat gratis

Sprechen Sie mit unseren unabhängigen Experten darüber, welche Presseportale für Ihr Thema und Ihre Zielsetzung zu empfehlen sind. Und beachten Sie, dass Presseportale die professionelle Medienarbeit über einen handselektierten Presseverteiler nur ergänzen, aber niemals ersetzen können. Lassen Sie sich hierzu beraten – wir sind gern für da!

Nutzen Sie unsere Servicenummer 0800 2834372 und rufen Sie uns kostenfrei an!

Oder übermitteln Sie uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular:

 

Weitere Informationen zu unseren Services finden Sie hier: