Was ist ein Presseverteiler? Definition und Bedeutung

Definition Presseverteiler

Definition:

Was ist ein Presseverteiler?

 

Was genau ist eigentlich ein Presseverteiler? Ein Presseverteiler ist – kurz gesagt – die Liste der Redaktionen, an die sich die eigene Medienarbeit wendet. Als wichtiges Instrument für die Versendung von Pressemitteilungen ist der Presseverteiler von fundamentaler Bedeutung für die Pressearbeit. Entsprechend der Vielfalt möglicher Pressethemen ist er thematisch untergliedert – denn manche Themen wenden sich an die Redaktionen von Publikums- oder Fachmedien oder sind ausschließlich von regionaler Bedeutung.

Ob Tageszeitung, TV-Magazin oder Webportal: Medien haben unterschiedliche Arbeitsweisen und redaktionelle Vorlaufzeiten (Erscheinungshäufigkeit) – auch dies wird die Untergliederung des Presseverteilers bestenfalls berücksichtigen. Im Hinblick auf das konkrete Pressethema ist dann jeweils zu prüfen, welche Journalisten-Segmente des Presseverteilers sich für den Versand der Pressemitteilung anbieten.

Mit der Erstellung eines Presseverteilers wird in der Regel ein professioneller Presseverteiler-Dienstleister beauftragt – gegebenenfalls lässt er sich um vorhandene eigene Kontakte ergänzen. Empfehlenswert ist ein Online-Formular auf der Website (Online-Pressebereich), über das Journalisten sich in den Verteiler direkt selbst eintragen können.

Im Einzelnen enthält der Verteiler die Namen der Verlage (Printmedien), Sender (Hörfunk und TV) oder Betreiber (Websites), die Namen der Medien, die Anschriften, die redaktionellen Ansprechpartner samt Ressort und aller Kontaktdaten (Telefonnummer, Fax, E-Mail), darüber hinaus Angaben zu Erscheinungsweisen, Auflagen und Reichweiten sowie zum Redaktionsschluss. Zuletzt werden für die spätere Serienbrieferstellung oder den E-Mail-Versand Angaben zur „Briefansprache“ und zum „Anschreiben“ im Adressfeld benötigt.